Sonntag, 14. September 2008

Zu Hause

Auch deine ganze Familie war erleichtert und überglücklich, dich nun zu Hause zu haben. Dein Gotti Evi war fast jeden Tag in Zürich und hat auch an Deinem Bettchen gestanden, mit Dir geredet und erzählt, was dich bei uns alles erwarten wird.

Dein Nani und Nonino sind dich natürlich auch besuchen kommen, sowie dein Götti Klaus. Deine Oma aus Deutschland hat mehrmals täglich angerufen und sich nach Dir erkundigt. Es waren alle sehr besorgt und haben an uns als junge Familie geglaubt.

Zu Hause angekommen, stellten wir dich gleich dem kleinen Janis vor. Er ist ein Nachbarsjunge (*14.05.08) und die ganze Familie Schneider hat mit uns gebangt.

Wir haben Joel die Wohnung gezeigt und er schien sehr zufrieden zu sein. Papi hat ihm dann die erste Bauchmassage gegeben, in der Hoffnung, den Schluckauf weg zu bekommen. Das Bettchen, bzw. der Stubenwagen steht in unserem Schlafzimmer, da wir momentan noch in einer 3-einhalb-Zimmerwohnung wohnen und Papi ein Raum zum Arbeiten braucht.

Deshalb hat Joels Bett in unserem Schlafzimmer ein Plätzchen gefunden. Am ersten Morgen hat unser Sonnenschein noch einmal auf Papis Bauch den Schlaf gefunden. Der Papa schien richtig stolz und überglücklich.

Suche

 

Status

Online seit 3292 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 12:53

Auf Tour
Ausflüge
Die ersten Tage
Fortschritte
Geburt
Gesundheit
Maße und Gewichte
Our House
Sohn 2
Sprachübungen
Sprüche
Vermischtes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren