Freitag, 5. August 2011

Kinderkrankheiten

Man sagt ja, dass sich in Familien mit Kindern Infekte besonders gut verbreiten und auch niemand verschont bleibt.

Jetzt haben wir wieder eine solche Phase, wobei der Infekt bei jedem anders aussieht:

Angefangen hat's wohl bei der Nani: Klassische Sommergrippe mit Schniefnase, erhöhter Temperatur, Husten etc.

Von Nani hat's Joel übernommen, aber mit leicht abgewandelten Symptomen. Er hatte zwei Tage Fieber, teilweise recht hoch (über 39 Grad) aber ansonsten ausser mieser Laune keine weiteren Symptome.

Jeremy hat durch den Virus einen Tag später Pseudo-Krupp-artigen Husten bekommen. Sein Kehlkopf ist durch den Infekt zugeschwollen, wodurch er gestern Nacht schwere Atemnot bekommen hat. Ich bin dann mit ihm auf dringendes ärztliches Anraten um 23:00 Uhr mit ihm ins Kinderspital nach Aarau gefahren, wo er dann ein Cortisonpräparat und ein Voltarenzäpfchen gegen die Entzündung bekommen hat.
Ihm ging's dann glücklicherweise schnell wieder besser. Wir durften dann auch direkt wieder nach Hause.

Und ich hab auch Halsschmerzen.

Nici ist verschont geblieben. Bis jetzt.

Suche

 

Status

Online seit 3292 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 12:53

Auf Tour
Ausflüge
Die ersten Tage
Fortschritte
Geburt
Gesundheit
Maße und Gewichte
Our House
Sohn 2
Sprachübungen
Sprüche
Vermischtes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren